Login Akteure

SDGs - Globale Nachhaltigkeitsziele

Bei den globalen Nachhaltigkeitszielen handelt es sich, im Vergleich zu den Millennium Development Goals (MDGs) aus dem Jahre 2000, um einen neuen, deutlich umfangreicheren Zielkatalog: den sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs). Sie bestehen aus 17 übergreifenden Politikzielen ("goals") und 169 einzelnen Unterzielen ("targets"), die bis zum Jahr 2030 erreicht werden sollen.

 

Während die MDGs im Kern allein auf soziale Belange zielten, werden die SDGs unter dem Schirm eines umfassenden Nachhaltigkeitsbegriffs formuliert. Für ein nachhaltiges globales Zusammenleben sind damit nicht nur soziale, sondern auch ökologische und ökonomische Belange zu berücksichtigen. Die SDGs bilden – gemeinsam mit (finanziellen) Mitteln und Umsetzungsmaßnahmen, Indikatoren zur Fortschrittsmessung sowie Überprüfungsmechanismen – die so genannte Post-2015-Agenda.

 

Das Neue an den SDGs ist, dass sie:


• für alle Länder gelten und so einer globalisierten, multipolaren Welt Rechnung tragen,


• auf dem breitesten Konsultationsprozess basieren, den die UN je organisiert hat, und so die Zukunftsvorstellungen von mehreren Millionen Menschen aus allen Kontinenten aufnehmen,


• wirtschaftliche, soziale und ökologische Fragen verbinden und Länder so bei einer kohärenten und nachhaltigen Innen- und Außenpolitik unterstützen.

 

Die 17 Ziele:

 

1 Armut in allen ihren Formen und überall beseitigen


2 Hunger beseitigen, Ernährungssicherheit und verbesserte Ernährung erreichen, eine nachhaltige Landwirtschaft fördern


3 Ein gesundes Leben sicherstellen und das Wohlergehen aller Menschen in allen Altersgruppen fördern


4 Eine inklusive und gleichberechtigte hochwertige Bildung garantieren und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern


5 Geschlechtergleichstellung erreichen und das Potenzial aller Frauen und Mädchen fördern


6 Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitäreinrichtungen für alle sicherstellen


7 Den Zugang zu erschwinglicher, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sicherstellen


8 Anhaltendes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum,
produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern


9 Eine widerstandsfähige Infrastruktur schaffen, eine breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung und Innovationen fördern


10 Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern


11 Städte und menschliche Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten


12 Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen


13 Unverzüglich Maßnahmen gegen den Klimawandel und seine Folgen ergreifen


14 Die Ozeane, Meere und marinen Ressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen


15 Terrestrische Ökosysteme bewahren und wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, die Wüstenbildung bekämpfen, Landdegradation und den Verlust der Artenvielfalt
beenden und umkehren


16 Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, Zugang zum Recht für alle schaffen und leistungsfähige, verantwortliche und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen

 

17 Die Mittel zur Umsetzung stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen

Studie der Bertelsmann Stiftung

Vor UN-Sondergipfel: Industriestaaten laufen Gefahr die neuen Nachhaltigkeitsziele zu verfehlen.

Pressemitteilung der Bertelsmann Stiftung.

Sustainable Development Goals: Welche Rolle übernehmen die 16 Deutschen Länder

Welchen Beitrag zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) können und müssen die 16 Deutschen Länder vor dem Hintergrund ihrer Zuständigkeiten und ihrer Handlungsinstrumente leisten? Wie lassen sich die in den SDGs formulieren Ziele in konkrete Maßnahmen übersetzen, die auf Ebene der Länder und Kommunen greifen? Eine Studie des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) soll bis Mitte November erste Antworten auf diese Fragen liefern.

 

Pressemitteilung WUS.

Aktuelle Meldung

Auf dem Weg zur Fairen Metropolregion