Login Akteure

Support Africa

Wir fördern in enger Zusammenarbeit mit afrikanischen Universitäten und Hochschulen vor Ort nachhaltige Bildung und Ausbildung.


Selbstverständnis

Wir sind….       
- ein eingetragener gemeinnütziger Verein.
- fördern – unterstützen Entwicklungshilfeprojekte.
- Träger des deutschen Spendensiegels.



Aufgaben und Ziele

Wir verfolgen wissenschaftliche Ziele:

Medizin:
Förderung der Basismedizin sowie die Ausbildung von Fachpersonal

Umwelt:
Auswirkung des Klimawandels in Subsahara Afrika

Erziehung/Soziales:
Förderung der Schwächsten in der Gesellschaft

Agrarwirtschaft:
Nachhaltigkeit der Landwirtschaft und Sicherung der Nahrungsmittel

Forschung nicht-tierischer Proteine

Subsistenz-Agrarwirtschaft

Resource Management

Low-input Technologien

Traditioneller landwirtschaftlicher Fruchtanbau


Wir verfolgen auch institutionelle Ziele:

Aufbau von Kliniken und entsprechend medizinischen Fakultäten.

Implementierung des einheimischen Agrarmarktes zur Entwicklung,

Sicherung sowie Vermarktung einheimischer Produkte.

Aufbau sozialer Einrichtungen

SUPPORT AFRICA DEUTSCHLAND ist zurzeit dabei in Zusammenarbeit mit dem BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) ein Krankenhaus in der D. R. Kongo mit medizinischem Gerät/Equipment und Krankenhauseinrichtung einzurichten. Das Projekt wird noch in 2011 abgeschlossen werden. Des Weiteren wird auch in Kamerun ein Krankenhaus mit dem notwendigen Krankenhauseinrichtungsgegenstände ausgestattet.
Momentan befindet sich die Errichtung eines weiteren Gesundheitszentrums in Kenia in der Planungsphase. Dieses Vorhaben wird Allervoraussicht nach im Sommer 2011 beginnen. Und bis Ende 2012 laufen. 

SUPPORT AFRICA DEUTSCHLAND unterstützt und fördert aktuell auch den Aufbau und Betrieb eines Ausbildungszentrums für handwerkliche Berufe in Kenia. In Kooperation mit der University of Eastern Africa wird Support Africa das Ausbildungs-zentrum mit Profi-Equipment ausrüsten, um eine bestmögliche Ausbildung der jungen Menschen zu gewährleisten. Die Menschen in der Region leben haupt-sächlich von Subsistenzlandwirtschaft. Durch die professionelle Ausbildung in hand-werkliche Berufe wird das Zentrum zur ökonomischen Entwicklung der Umgebung beitragen und somit alternative Einkommensmöglichkeiten zur Landwirtschaft geschafft werden, in dem z. B. die Gründung von Kleingewerbebetrieben gefördert. Deshalb ist es sehr wichtig, dass das Wissen vor Ort generiert und umgesetzt wird. 

Im Rahmen der wissenschaftlichen Förderung der afrikanischen Universitäten veranstaltet das Forschungsinstitut von Support Africa im April 2011 eine Konferenz, die sich mit nicht-tierischen Proteinen beschäftigt. An der Konferenz werden Wissen-schaftler aus Nigeria, Uganda, Kenia und Ghana teilnehmen. Das Ganze findet in den Räumen der Support Africa Stiftung statt. 

Weitere in der Planungsphase befindliche Projekte:

Bau und Einrichtung eines Krankenhauses in Südsudan
Bau und Ausrüstung einer gynäkologischen Praxis in Nigeria
Bau eines Wasserkraftwerkes in Kenia
Baumwolle-Projekt in Kenia
Agrarwirtschaftsprojekte
Projekte im Bereich Sonderpädagogik und schulische Ausbildung

 

Ansprechpartner

Sükrü Boga
Elisenhütte 5, 56377 Nassau
02604 - 9439240
info@supportafricainternational.com
http://www.supportafricainternational.com


Kontaktformular












Vielen Dank!
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.